Forschen
Gestalten
Teilen

Das BBZ Lebach umfasst Klassen der unterschiedlichsten Schulformen, von BVJ bis Gymnasium, deren Beschulung in Funktionsräumen eine Vielzahl von Brandgefahren birgt z. B. in Küchen, Chemiesälen und Werkstätten. Durch das Schulprojekt „Schulen stark machen“ ist der „Gemeinwohl-Gedanke“ in den Vordergrund getreten. Wir sahen eine Möglichkeit sich sozial zu engagieren darin, Wissenslücken bzgl. des Brandschutzes aufzuzeigen (Umfrage) und durch unsere Tätigkeit als „Brandschutzpaten“ zu schließen. Brandschutzpate kann werden, wer bereits in der Feuerwehr ist oder eine Schulung durch diese nachweisen kann.

Unser Interesse war geweckt worden durch einen Aushang in der Schule. Wir wollen unser Wissen über Brandschutz weitergeben, denn Brandschutz ist lebensrettend und Schüler und Schülerinnen (im weiteren "SuS" genannt) lernen lieber von Mitschülern. Unser Ziel, möglichst viele SuS zu informieren, haben wir wegen der Vielzahl von Klassen auf zwei verschiedenen Wegen angestrebt. In Klassen mit Anknüpfungspunkten durch Unterrichtsinhalte werden wir die Brandschutzerziehung durchführen. In übrigen Klassen fand die Fragebogenaktion statt und die SuS erhielten den Löser mit Link-Hinweis auf den Senioren-Flyer und ein Info-Blatt (lfv-nds, siehe Anlage).

Unsere Brandschutzpaten teilen ihr Wissen den SuS mit (insbesondere Klassen mit praktischem Unterricht in Funktionsräumen). Brandschutzpaten verschiedener Kulturen schulen die Mitschüler*innen in ihrer Muttersprache. Durch Verwendung des Info-Blattes (lfv-nds, siehe Anlage) werden Informationen auch an Verwandte herangetragen.

Datei herunterladen